Sonntag, 1. Mai 2011

Neutrogena Waschcreme Produkttest





Vor einiger Zeit durfte ich bei den Konsumgöttinnen und auch bei Mokono die Neutrogena Waschcreme testen. Da ich schon das Neutogena Peeling Pink Grapefruit hatte und davon auch schwer angetan war, bin ich voller Spannung in den nächsten Produkttest gestartet.

Die Packung gleicht fast der Peeling-Packung. Nur das die Waschcreme unterhalb weiß ist statt Pink wie beim Peeling.
Die Waschcreme soll sanft bei Pickeln und Mitessern helfen, bzw. vorbeugen und das alles ohne die Haut auszutrocknen. Und für mich ist das sehr wichtig. Auch soll es für Empfindliche Haut geeignet sein. Da ich doch öfters mal Ausschlag von Cremes oder Waschgels bekomme, ist das für mich schon mal ein sehr wichtiger Kritikpunkt.

Das war mein Inhalt des Produkttestes. Eine Neutrogena Waschcreme und dutzende Sachets mit Proben zum verteilen an Freundinnen.

Dann begann also mein 14tägiger Produkttest. Und ich muss leider dazu sagen das ich den am liebsten nach ein paar Tagen schon wieder abgebrochen hätte.


Die Creme ist von dicklicher Konsistens, riecht schwach nach Grapefruit und lässt sich an sich gut mit Wasser auftragen. Dann aber kommt für mich das unerträgliche. Es brennt auf meiner Haut furchtbar...ein Blick auf die Inhaltsstoffe zeigen mir dann das Menthol drin ist. Furchtbar. Ich wusch schnell alles ab und es brannte immer noch. Dazu kam dann noch das ich einen schmierigen Film auf der Haut hatte der nur nach Reinigung mit einer weiteren Waschcreme wegging. Diese Waschcreme wusch dann zum Glück auch gleich das Menthol mit runter so da ich wieder normal atmen konnte und keine Schnappatmung mehr hatte...

Aber ich habe nicht aufgegeben. Die nächsten Tage probierte ich die Neutrogena Waschcreme zusammen mit dem Neutrogena Peeling Pink Grapefruit aus. Und siehe da, damit gings. Der schmierige Film auf der Haut wurde gleich mit dem Peeling zusammen abgewaschen und das Menthol gleich mit.

Nachdem ich nun tapfer 2 Wochen getestet habe, komme ich zu folgendem Ergebnis: Pickelchen immernoch vorhanden, leider keine vorbeugende Wirkung festgestellt. Haut wird definitiv nicht ausgetrocknet da bei alleiniger Anwendung der Waschcreme ein schmieriger Film auf der Haut zurückbleibt. Für empfindliche Haut definitiv nicht geeignet. Ich finde, Menthol hat in einer Waschcreme nix zu suchen, da es für die betroffenen Personen brennt wie Feuer. Ich konnte zwar mir dem Peeling zusammen die Wirkung mildern, aber das war ja nicht der Sinn dieses Produkttests.

Mich hat die Waschcreme leider nicht überzeugt. Ich kann sie nicht weiterempfehlen und werde sie definitiv nicht nachkaufen. Schade, hatte mir mehr erhofft von diesem Produkt.


Keine Kommentare:

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...