Freitag, 6. Januar 2012

Lucy testet: Ricola

Im Dezember durfte ich wieder über den Brandnoos Bloggerclub einen Test machen. Diesmal ging es umd Ricola und ihre neue Sorte Honig Kräuter und Mixed Berry. Im Paket waren dann 3 Sorten. Der Klassiker von Ricola, die neue Sorte Honig Kräuter und Mixed Berry, eine fruchtige Mischung verschiedener Beerensorten.



Die Firma Ricola wurde 1930 von Emil Richterich gegründet und legt Wert auf exzellente Qualität der Rohstoffe, insbesondere der Kräuter, die nach biologischen Grundsätzen im Schweizer Berggebiet angebaut werden.nachhaltige. Heute beschäftigt Ricola mehr als 400 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern weltweit vertreten.




Der Inhalt meines Testpakets. Die anderen Tüten habe ich an meine liebe Verwandschaft verteilt, da dort gerade der Halzschmerz umging.

Ich für meinen Teil liebe ja die Original Ricola Schweizer Kräuterbonbons. Die erinnern mich immer an meine Kindheit wo ich bei meinen Großeltern auf dem Bauernhof war und mein Opa zu jeder sich bietenden Gelegenheit sich einen Ricola in den Mund schob. So kam ich als kleines Kind schon auf den Geschmack und esse sie seitdem total gerne, auch ohne Halzschmerzen.




Kommen wir zur neuen Sorte, Honig-Kräuter.

Zusammensetzung pro Bonbon (3,6g): Zucker, Glucosesirup, Honig, Extrakt aus der Ricola 13-Kräutermischung 36,7mg, natürliche Aromen, Farbstoff (Caramel), Menthol 1,3mg, Pfefferminzöl 1,3mg.

Nährwerte pro 100g: Energiewert 1660kJ (395kcal), Eiweiss 0g, Kohlenhydrate 98g, Fett 0g.

Sie sind Laktose und Glutenfrei. 

Beim Geschmack finde ich, das der Honig nicht so durchschmeckt, eher die 13 verschiedenen Kräuter und die angenehme Süße. Die größe des Bonbons ist ideal, nicht zu groß aber auch nicht zu kleine. Perfekt für die Handtasche und für Zwischendurch.


Dann die neue Sorte Mixed Berry. Dies könnte neben dem eigentlichen Kräuterbonbons meine Favorit werden. Ich liebe nämlich alles was einen Beeren Geschmack hat. 13 wohltuende Kräuter und leckerer Fruchtsaft sind eine perfekte Mischung. Und diese Beerenmischung schmeckt so unglaublich fruchtig das diese Packung auch ohne Halsschmerzen ruck zuck alle waren. Die süße des Bonbons könnte etwas weniger sein, da es den fruchtgeschmack etwas überdeckt, aber es ist trotzdem noch sehr fruchtig.



Und hier mein absoluter Favorit. Seit meinen Kindertagen ein ständiger Begleiter in meiner Tasche. Die Mischung aus Bibernelle, Holunderblüten, Ehrenpreis, Pfefferminze, Salbei, Eibisch, Thymian, Frauenmantel, Andorn, Spitzwegerich, Schlüsselblume, Schafgarbe und Malve machen diesen Bonbon so unverwechselbar. Die wohltuenden Kräuter sind eine Wohltat für den Hals. Und auch wenns mal keine Halsschmerzen sind, schmecken sie super. Ich persönlich finde sie nicht zu süß, da die herben Kräuter das Süße etwas dämpfen. Und die viereckige Form ist ein unverwechselbares Erkennungsmerkmal.


Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist...die Ricola Kräuterbonbons gibts in jeder gut geführten Apotheke, Drogerieläden und Kaufhäusern.






1 Kommentar:

shadownlight hat gesagt…

ich mag ricola :)
wünsche dir ein tolles wochenende!!!

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...