Samstag, 2. Juni 2012

Lucy testet mit den Testladies: Pulmoll mit Stevia


Wieder einmal wurde bei den Testladies der nächste Produkttest gestartet. Diesmal gabs 6 Dosen von Pulmoll von Kalfany. Der eine oder andere wird sich fragen, " Ja und sind halt Hustenbonbons"--ja aber nur fast. Denn die neuen Pulmoll Bonbons sind jetzt mit Stevia gesüßt. Ach, ihr wisst nicht was Stevia ist? Wusste ich zuerst auch nicht. Ich hatte hier und da mal was gehört, soll irgendwas süßes sein, aber was genau und welche Süßkraft es hat, das wusste ich bis da auch nicht. Also flugs nen bissl recheriert und tada:

Stevia ist ein aus der Pflanze Stevia rebaudiana („Süßkraut“, auch „Honigkraut“) gewonnenes Stoffgemisch, das als Süßstoff verwendet wird. Es besteht hauptsächlich aus dem Diterpenglycosid Steviosid (ca. 10 % der Trockenmasse der Blätter),Rebaudiosid A (2 bis 4 %) und sieben bis zehn weiteren Steviolglycosiden, wobei die Zusammensetzung von der Steviasorte abhängt und von der jeweiligen Komposition der einzelnen Hersteller. Da der Geschmack der Pflanze lakritzartig ist, wird bei der Herstellung des Süßstoffgemisches durch Isolierung der süßenden Bestandteile und anschließender Komposition versucht, dies zu beheben. Steviaprodukte können bis zu 450-fache Süßkraft von Zucker haben, sind nicht kariogen und für Diabetiker geeignet. (danke an Onkel Wikipedia :)

Dann kam auch schon das Paket von den Testladies:

Dabei waren die Sorten

  • Orange
  • Orange Junior
  • Zitrone
  • Himbeer Junior
  • Kirsch





Meine Tochter stellte sich gaaaanz uneigennützig freiwillig als Testperson zur Verfügung und testete alle Sorten bedingungslos durch. Die Sorten rochen alle nicht wahnsinnig nach Frucht aber sie waren sehr fruchtig vom Geschmack. Das lag wahrscheinlich auch daran das Fruchtsaftkonzentrat mit drin war. Meiner Tochter haben alle Sorten gut geschmeckt, allerdings war ihr Favorit die Kirsche.

Der Geschmack war so wie ich ihn von "alten" Pullmoll Sorten kannte, welche noch mit Zucker hergestellt werden. Ich konnte keinerlei Unterschied feststellen. Und da in den kleinen Bonbons so gut wie kein Zucker drin ist und dies damit auch die Zähne nicht angreifen kann, darf meine Tochter hier gerne mal öfter zugreifen., gerade wenn sie mal wieder nen bissl Halsweh plagt. Ansonsten achte ich immer sehr darauf wieviel Zucker in den verschiedensten Lebensmitteln sind, aber wenn sich wie ich hoffe Stevia durchsetzt, freue ich mich das man dann viele süße Sachen dann ohne schlechtes Gewissen naschen kann.

Keine Kommentare:

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...