Sonntag, 22. Juli 2012

Lucy´s Mann testet den E-Zigarette

Per mail erreichte mich vor einiger Zeit eine Anfrage ob ich nicht lust hätte die E- Zigarette zu testen. Da ich selber nicht rauche, aber mein Mann, fragte ich ihn. Er wollte auf alle Fälle mal ausprobieren wie es sich damit raucht gegenüber einer herkömmlichen Zigarette. Was aber ist der genaue Unterschied zu einer normalen Zigarette?


  • keine Asche, kein Zigarettenstummel
  • kein schlechter Geruch
  • kein schädliches Teer und Kohlenmonoxid
  • günstiger als herkömmliche Zigaretten


Wir bekamen dann eine E-Zigarette zugesandt. Hierbei handelte es sich um die Silver One-American Blend für 9,90€ und ist zum einmaligen Gebrauch gedacht. Es handelt sich um eine sogenannte "disposable" E-Zigarette, d.h. sie ist für die einmalige Verwendung konzipiert. Die Silver One enthält eine Batterie und keinen Akku, sie ist nicht wiederaufladbar oder nachfüllbar.
Also wenn die Zigarette "alle" ist dann muss man sich eine neue Kaufen.

Hier ist mal der Vergleich zu einer herkömmlichen Zigarette. Man sieht deutlich das diese wesentlich kleiner ist als die E-Zigarette.

Die Kappe die im unteren Bild zu sehen ist gehört auf die E-Zigrette oben drauf. Sie ist ein schutz am "Filter".

Zum "Starten" musste man nur die Lasche ziehen welche auf dem Foto an der Zigarette zu sehen ist, unter dem schwarzen Filter. Damit ist diese dann einsatzbereit.




Hier nochmals deutlich die Lasche zu sehen. Wenn diese gezogen wird ist die Zigarette damit dann einsatzbereit.

Die Länger der E-Zigarette beträgt 11,7cm und ist im Durchmesser 1cm dick.
Im Schnitt reicht die E-Zigarette für 1 Schachtel herkömmlicher Zigaretten. (ca 20stück)






Testergebnis: 
Hier kann ich mich nur auf die Aussage meines Mannes verlassen. Er ist nicht unbedingt begeistert von dieser E-Zigarette. Ihm persönlich fehlen die Inhaltsstoffe auf der Verpackung. Er findet sie im Vergleich zu einer Herkömmlichen Zigarette zu schwer und zu schwach vom Rauchgefühl her. Ausserdem wurde bemängelt das man zu stark dran ziehen muss. Auch fand er den Preis zu teuer. Er meint eine einfache Schachtel Zigaretten kostet im Schnitt 5€, diese E-Zigarette schlägt mit knapp 10€ zu Buche für die ca gleiche Menge Zigaretten. Aber sicherlich ist es eine echte alternative für Unterwegs. Man benötigt keinen Akku oder ähnliches und geht seinen Mitmenschen nicht mit lästigem Zigarettengestank auf den Keks. Und man riecht selber nicht nach Zigarette.

Trotz allem sollte man bedenken: E-Zigaretten enthalten kein Teer und Kohlenmonoxid. Trotzdem sind nikotinhaltige Depots gesundheitsschädlich und können Herz und Kreislauf schaden! E-Zigaretten mit nikotinhaltigen Depots sind nicht für Personen unter 18 Jahren, Schwangere, stillende Mütter und Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen geeignet! Bewahren Sie E-Zigaretten und Depots unzugänglich für Kinder auf. E-Zigaretten sind kein Nikotin-Entwöhnungsmittel! Wenn Sie sich den Nikotin-Konsum abgewöhnen wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.



Ich bedanke mich bei Herrn Henning das ich (mein Mann) diesen Test durchführen konnten.


Eure Lucy

1 Kommentar:

Marnie Diester hat gesagt…

Wir durften diese auch testen.
Alles in allem war mein Mann zufreiden damit.
Aber.. Der Preis für eine einzelne Solcher E-Zigarette schlägt wirklich ganz schön zu Buche..

Liebe grüße Marnie

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...