Freitag, 14. September 2012

Lucy testet: #Purmeo - Den individuelle Vitaminschutzschild

Jeder von uns kennt das sicherlich. Man müsste sich öfter Gesund ernähren, aber in der heutigen Zeit bleibt selten Zeit dazu. Viel zu oft greift man dann zu fertig Produkten, die zwar schnell gehen aber nicht wirklich gesund sind und uns in den seltensten Fällen mit all den gesunden Nährstoffen versorgen die eine ausgewogene Mahlzeit beinhalten sollte.

Weil Purmeo das weiß, gibt es von Purmeo auf den eigenen Bedarf eine extra zugeschnittenen Box mit all den wichtigen Vitaminen und Spurenelementen die unser Körper täglich benötigt.

Ich machte als erstes einen Test den man auf der Seite von Purmeo machen kann und der dann anhand weniger Fragen rausfindet, welche Vitamine und Spurenelemente wir dringend benötigen.

1. Schritt: wichtige Angaben zum Geschlecht, Größe und Alter.
2. Schritt: Sport, Schlaf und Trinkgewohnheiten werden abgefragt.



3. Schritt:

Ganz wichtig, die Essgewohnheiten. Nur so kann in etwa raus gefunden werden, bei welchen Vitaminen und Spurenelementen ein  Mangel besteht.


























4. Schritt: Die Auswertung.

So sah dann mein persönliches Ergebnis aus. Ich war in 3 Punkten gut versorgt, hatte ganze 16 Mängel und 4 Defizite. Vitamin B1 und B2 waren nur etwas vorhanden und Fl und Omega 3 fehlt mir komplett.

Tja da stand ich nun und schaute auf den Bildschirm. Ich war sozusagen ein Vitaminwrack....Ich war immer der Meinung das ich mich halbwegs gesund ernähre und Fit in dieser Hinsicht bin. Beim meinem Jährlichen Untersuchung beim Arzt wurde auch nie festgestellt das ich irgendwelche Mangelerscheinungen hab. Aber nun gut. Testen wir also die Purmeo Box.

Die Empfehlung für mich war die Purmeo Monatsbox. Diese enthält 30 Tagesrationen an den individuellen Vitaminen und Spurenelementen die in meinem Test als Mängel oder Defizite angezeigt werden.


So sah sie dann aus. Meine persönliche Purmeo Box. Abgestimmt auf meinen individuellen Bedarf. Innen waren 30 kleiner Tüten mit jeweils 6 Kapseln/Tabletten. Wichtig fand ich auch, das man die Box individuell verändern kann, falls man schwanger wird oder mit dem Rauchen zbsp. aufhört.
Da ich mir nicht so sicher war, ob man das so einfach und gefahrlos einnehmen konnte, fragte ich meinen Schwager, welcher Arzt ist um Rat. Dieser schaute sich alles genau an und lies auch die Beschreibung durch. Seine Meinung. Alles hübsche bunte Pillen mit denen man keinen Schaden anrichten kann. Ob man allerdings eine Wirkung spürt, das liegt dann an jedem selbst.
Ok, er gab grünes Licht und so gings am nächsten Tag los mit meinem 30 Tage Test. Und der wurde schwieriger als erwartet.







Da lagen sie nun vor mir, diese lustigen bunten Pillen. Augen zu und durch dachte ich mir und schluckte die erste mit einem Schluck Wasser herrunter.


Und da fing dann das Problem an. Ich ekelte mich ziemlich davor die Pillen alle hintereinander runterzuschlucken. Die fühlten sich beim runterschlucken so groß an das selbst große Schlucke Wasser das Gefühl nicht beiseite schieben konnten.
Aber ich zogs durch. Den ersten Tag und auch die folgenden 14 Tage. Aber dann ging es einfach nicht mehr. Inzwischen verteilte ich die Pillen auf den ganzen Tag, aber bekam einfach den ekel nicht weg, wenn es darum ging, diese herrunter zu schlucken. Also brach ich an dieser Stelle ab. Es nutzt ja nix wenn man einen inneren wiederwillen dagegen hat. Natürlich ist das jetzt mein persönliches Empfinden. Sicherlich ist dies bei jedem anders. Ich würde es besser finden wenn man die Ration irgendwie in flüssiger Form oder einer Brausetablette bekommen könnte. Dann hätte ich gar keine Probleme diese einzunehmen. Auch fände ich es gut wenn es auf der Homepage eine Erklärung geben würde, welche Pille welches Vitamin ist. So kann man, für den Fall das man andere Medikamente nimmt und vielleicht das nicht zusammen mit xy... einnehmen darf, diese aus der täglichen Ration rausnehmen, falls vorhanden.

Abschließend kann ich sagen, das ich die Idee nicht schlecht finde. Für Menschen die allgemein einen ungesunden Lebenswandel haben aus welchen Gründen auch immer, bietet Purmeo eine gute Alternative Mangelerscheinungen vorzubeugen oder zu beseitigen. Ich für meinen Teil finde die Box einfach zu teuer.

Die Starterbox könnt ihr hier bestellen. Dort macht ihr als erstes euren persönlichen Check und könnt dann die passende Box bestellen. Meine Box hätte 59,95€ gekostet. Dazu könnt ihr auch die Hilfe eines persönlichen Health Coach in Anspruch nehmen. Dann koste die Box monatlich 39,95€. Schade das man dazu gleich ein Jahresabo abschließen muss. Ich finde eine monatliche Kündigung besser und würde niemals nach nur einem Test ein Jahresabo abschließen. Man weiß ja nie was in den nächsten 12 Monaten noch passiert.


Ich bedanke mich für den Test bei Purmeo.


Eure Lucy

Kommentare:

shadownlight hat gesagt…

solche pillen sind wirklich manchmal ganz hilfreich!
wünsche dir ein tolles wochenende!!!

Janett hat gesagt…

Ich mag ja Vitamine, aber nur wenn sie in Essbarer Form sind. Ich glaub bei so einem täglichen Cocktail hätt ich auch meine Probleme... Schon allein weil ich es gar nicht mag, irgendwas ständig einzunehmen.

Gelierzucker von Dr. Oetker im Test

Bei der Freundin Trend Lounge gab es wieder einen leckeren Test. Ich und meine Mittester durften Gelierzucker testen. In den Sorten Erdbeerk...